Excalibur Igor

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche
Excalibur Igor
Hersteller Excalibur Jahr: 1997 - 711E / 2000 711E-2
Elo 1845 Preis 89,95
Programmierer Ron Nelson BT-2450 -
Prozessor H8/3214 BT-2630 -
Prozessortyp 8 Bit Colditz -
Takt 12 MHz (711E) / 6 MHz (711E-2) Rechentiefe
RAM 1 KB Display 5-stellige 7-Segment LCD Anzeige
ROM 32 KB Zugeingabe Drucksensoren
Bibliothek 3000 Halbzüge Zugausgabe Display (keine LEDs), Sprachausgabe
Spielstufen 100
Maße 30 x 25 x 2,5 cm / Königshöhe 5 cm / Brett 20,5 cm / Feld 2,6 cm
Stromversorgung   6 V / 15 mA (Pluspol innen) oder 4 x AA Batterie
Verwandt Excalibur Grandmaster, Excalibur Ivan
Sonstiges
Sprachausgabe, Sound Effekte, Trainerfunktion, 16 gespeicherte Partien



Level Infobox
30 Sek / Zug 30 Min / Partie 60 Sek / Zug 60 Min / Partie Turnier Analyse
53 79 58 85 92/93 94
Igor-1.jpg


Infos
Display


Interessanterweise sind Igors Einteilungen der 100 Spielstufen und sein 5-stelliges 7-Segment Display mit dem Krypton Challenge und Regency identisch. Er weist, gehalten in der Optik der späteren Nachfolgerin Alexandra - allerdings ohne deren informativem dreizeiligem Display - die Spieleigenschaften des Excalibur Grandmasters auf. Die Stellungsbewertung und die Rechentiefe zeigt Igor nur in der Bereitschaftsphase an. Er verfügt über ein Permanent Brain.
Die Spielstärke wird vom Hersteller beim Igor mit 2200 ELO und bei Alexandra mit 2000 ELO angegeben.
Durch Quarztausch ist ein Tuning auf 24 MHz möglich.

Es existieren 2 Varianten des Gerätes.

Achim Pietig aus dem Schachcomputer.info Forum:

"Nach öffnen des Gehäuses stellte ich fest, daß die Platine gegenüber dem Modell aus dem Wiki (Modell-Nr. 711E) stark verändert wurde. Die CPU ist nun auf der Untertseite, das immerhin 70ns schnelle Eprom liegt quer, wo früher Eprom und CPU waren, andere Baugruppen sind fast identisch, der Quarz ist in die Baugruppe nähe des Lautsprechers gewandert. Es gibt keine Angabe über das Herstellungsjahr. Beim Quarz wurde ich stutzig - nur 6 MHz!

Nach Studium des Handbuchs, war festzustellen, das die 100 Level keine Ähnlichkeit mit dem GM haben, auch nicht mehr mit dem Urvater Krypton Challenge/Regency. Die Level ähneln denen des King Arthur oder anderen Teilen der Excalibur Unterklasse. Hinzu gekommen sind Lernspiele mit weniger Figuren, auch vom Arthur, die ELO-Angabe von 2200 ist verschwunden...

Das Modell nennt sich 711E-2 und scheint tatsächlich eine kastrierte Version des Igor zu sein, ohne das man das äußerlich erkennen kann. Spielstufen gibt es nur bis 79 Sek/Zug oder 50 Min/Game, keine Turnierstufen."



Original Platine (12 MHz Quarz) - © Thorsten Czub
Platine mit 24 MHz Quarz Tuning- © Thorsten Czub


Beispielpartie Excalibur Igor - Excalibur Alexandra The Great

Weblinks