Saitek Capella

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Saitek Capella

Copyright Theodor Heinze

Hersteller Saitek
Markteinführung 1998
CElo 1972
Programmierer Morsch, Frans
Prozessor Takt RAM ROM
H8 Singlechip 10 MHz 512 Bytes 16 KB
Rechentiefe BT-2450 BT-2630 Colditz
16 Halbzüge 1876 1889
Bibliothek 6.000 Halbzüge
Display ---
Spielstufen 64
Zugeingabe Drucksensoren
Zugausgabe 16 Rand-LEDs
Einführungspreis 299 DM (150 €)
Prozessortyp 8 Bit
Stromversorgung 4x AA, 9V / 300mA (Plus innen)
Maße 31 x 31 x 3 cm (Spielfläche 20 x 20 cm, Königshöhe 4,8 cm)
Verwandt s.h. Morsch, Frans
Sonstiges
Kunststofffiguren, Kunststoffbrett im Holzdesign



Infos
Der Capella ist der Nachfolger des 1992 erschienenen Saitek Virtuoso. Technische Daten und Preis stimmten denn auch weitgehend überein. Der Capella weist ein schönes Holzgehäuse auf, das Spielbrett selbst und die Figuren sind jedoch leider nur aus Kunststoff und ein Display sucht man auch vergebens.