Schachcomputer Testreport

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank

Schachcomputer Testreport Schachversand Nord

Ende der 80-er Jahre wurden von Günter Rehburg in Zusammenarbeit mit dem Schachversand Nord (Peter Kisters) mehrere Testberichte über jeweils aktuelle Schachcomputer veröffentlicht.

Hintergrund war, für Schachcomputerinteressierte eine Übersicht über Stärken und Schwächen von aktuellen Schachcomputern zu bieten, hierzu wurden zwischen den betreffenden Geräten Turniere auf verschiedenen Spielstufen (Turnier und Blitz) ausgetragen und die Geräte einem Stellungstest unterzogen. Der Test der ersten Ausgabe umfasst insgesamt 28 Stellungen, unterteilt in die Bereiche Schachtaktik (10 Stellungen), Positionsspiel (10 Stellungen) und Endspiel (8 Stellungen).

Für die Lösung sämtlicher Aufgaben wird den Computern Turnierbedenkzeit (40 Züge/2 Std.) zur Verfügung gestellt.

Der Taktiktestumfang erstreckt sich von schwierig erscheinenden einzügigen Lösungen bis zur Erreichung des Horizonteffektes der Schachcomputer.

Im strategischen Bereich sind teilweise Stellungen enthalten, die bereits Endspielcharakter besitzen, damit soll erreicht werden, die Aufgaben von jeglichem Beiwerk freizuhalten, um das positionelle Moment klar herauszustellen.

Im Bereich der Endspielstellungen wurde versucht, einen möglichst repräsentativen Querschnitt zu bieten.

Die Auswertung erfolgt nach einem Punktesystem, wobei Lösungen innerhalb einer bestimmten Zeitspanne mit einem Zusatzpunkt belohnt werden, um den Zeitfaktor nicht gänzlich unberücksichtigt zu lassen. Für den Zeitbonus ist die Zeit maßgebend, wann der Zug ausgespielt wird und nicht, wann er im Display angezeigt wird.



Taktikstellungen

Aufgabe 1 Absperrung

Weiss zieht

Td5

Punkte 4 + 1 (innerhalb von 4 Minuten)


Aufgabe 2 Ablenkung

Weiss zieht

1.b4 Lxb4 2.Dd4

Punkte 4 + 1 (innerhalb von 4 Minuten)


Aufgabe 3 Grundlinienschwäche

Schwarz zieht

1.... Dxd3 2.cxd3 Tb2 gefolgt von c2, Tb1

Punkte: 6


Aufgabe 4 Absperrung

Weiss zieht

1.Sf6 Dxg4 2.Sxe8 oder 1.Sf6 Db2 2.Kh1 Tg8 3.De4

Punkte: 4 (Schlüsselzug) + 1 (innerhalb 4 Minuten) Folgezüge je 1 Punkt



Aufgabe 5 Ablenkung

Weiss zieht

1.Tb3 cxb3 2.Db4 oder 1.Tb3 Da5 2.Db8+ (Tb8+) Kd7 3.Tb7 Ke8 4.Te7++ (De5++)

Punkte: Schlüsselzug 4 + 1 (innerhalb 4 Minuten) Folgezüge je 1 Punkt


Aufgabe 6

Schwarz zieht

1.... Txd4 2.Sf3 Texe4


Punkte: 5 (Schlüsselzug) + 1 (innerhalb 4 Minuten) 1 (für Folgezug)



Aufgabe 7 Absperrung

Schwarz zieht

1.... Se2 2.Txe2 Dxg4 oder 2.Lxe2 De3+ 3.Kh1 fxg4


Punkte: 2 + 1 (innerhalb 4 Minuten)


Aufgabe 8 Abzugsangriff mit Turmopfer

Weiss zieht

1.e6 Txg5 2.Td8+ Kxd8 3.exf7


Punkte: 9



Aufgabe 9 Zerstörung der Rochadestellung durch doppeltes Läuferopfer

Weiss zieht

1.Lxh7+ Kxh7 2.Lf6 gxf6 3.Dh4 Kg8 4.Dg3+ Kh7 5.Te4


Punkte 9


Aufgabe 10 Mattaufgabe

Weiss zieht

1.Sc7 Dxd3 2.f7+ Kg7 3.Se6+ Txe6 4.f8D++

Punkte: 7 + 2 (innerhalb 4 Minuten)




Positionsspiel

Aufgabe 11 Eindringen des Turms in die 7. Reihe

Weiss zieht

1.Td7


Punkte: 4 + 1 (innerhalb 4 Minuten)


Aufgabe 12 Ausnutzung der Türme auf der 7. Reihe

Weiss zieht

1.b6 Kf8 2.b7 Tb8 3.Tc7

Punkte: 1. Zug 2 2. Zug 1 + 1 (1. und 2. Zug innerhalb 8 Min) 3. Zug 2




Aufgabe 13 Ausnutzung der Türme auf der 7. Reihe

Weiss zieht

1.Dg4 g6 2.Dh4 h5 3.Dxf6

Punkte: Schlüsselzug 3 + 1 (innerhalb 4 Minuten) Folgezüge 1 Punkt


Aufgabe 14 Bildung eines Freibauern durch Figurentausch

Weiss zieht

1.Td5 Txd5 2.cxd5

Punkte: 4 + 1 (innerhalb 4 Minuten)



Aufgabe 15 Vorpostenbildung durch Springer oder Turm

Weiss zieht

1.Sd5

Punkte: 8 + 1 (innerhalb 4 Minuten)


Aufgabe 16

Weiss zieht

1.Tg6

Punkte: 10



Aufgabe 17 Linienöffnung (Minoritätsangriff)

Weiss zieht

1.b5

Punkte: 8 + 1 (innerhalb 4 Minuten)


Aufgabe 18 Das positionelle Qualitätsopfer

Weiss zieht

1.Txc6 bxc6 2.Lxa6 Kc7 3.Lc5 mit Gewinnstellung

Punkte: 7 + 1 (innerhalb 4 Minuten) Folgezüge 1 Punkt


Aufgabe 19 Schaffung guter und schlechter Läufer

Schwarz zieht

1.... Lxc3 2.Dxc3 De5 3.Dxe5 dxe5 und Schwarz hat den guten Läufer

Punkte: 10


Aufgabe 20 Abtauschheuristik

Weiss zieht

1.Lxd6

Punkte: 10




Endspiel

Aufgabe 21 Turm gegen Bauer

Weiss zieht

1.Kb4 e3 2.Kc3 e2 3.Kd2 und Weiss gewinnt


Punkte: 8 + 2 (innerhalb 12 Minuten für alle 3 Züge)


Aufgabe 22 König und Bauer gegen König

Weiss zieht

1.Kc7 Ka8 2.Kb6 Kb8 3.Ka6 Ka8 4.b6 Kb8 5.b7

Punkte: 8 + 2 (Schlüsselzug innerhalb 4 Minuten) alle Folgezüge 2 Punkte


Aufgabe 23 Blockierter Bauer

Schwarz zieht

1.... Ke6 2.Kg5 Ke7 3.Kf5 Kd6 4.Kf6 Kc6 5.Ke5 Kc7 6.Kxd5 Kd7 (mit Opposition)

Punkte: 8 + 2 (innerhalb 24 Minuten für alle Züge)


Aufgabe 24 Durchbruch

Weiss zieht

1.b6 cxb6 2.a6 bxa6 3.c6 oder 1.b6 axb6 2.c6 bxc6 3.a6

Punkte: 6 + 2 (innerhalb 4 Minuten)


Aufgabe 25 König, Turm und Bauer gegen König und Turm

Schwarz zieht

1....Ta6 2.e5 Tb6 3.Ta7 Tc6 4.e6 Tc1 5.Kf6 Tf1 usw.

Punkte: 10



Aufgabe 26 Guter Springer gegen schlechten Läufer

Schwarz zieht

1.... Lxe3 2.Kxe3 g5

Punkte: 10 + 5 (für den Folgezug)



Aufgabe 27

Weiss zieht

Der weisse König muss zu seinem Bauern laufen

Punkte: 7


Aufgabe 28

Weiss zieht

1.Sb6

alle anderen Züge führen zu Remis Punkte: 15



Anmerkungen

Aufgabe 4: Kommentar zur Stellung -> 1. Sf6 (droht Dxg7++ Txe7 ->Dc8+) Dxg4 2.Sxe8 (droht Tf8++) oder1.Sf6 Db2+ 2.Kh1 Tg8 3.De4 (Tg7 führt nicht unmittelbar zum Matt)

Aufgabe 10: Als Mattaufgabe nicht geeignet, da Schwarz ja nicht auf d3 nehmen muss, was die meisten Computer auch sehen. Sollte durch eine eindeutige Stellung ersetzt werden.

Aufgabe 13: Kommentar des Autors -> Die Abwicklung hat taktischen Charakter, aber der Ausgangspunkt ist positioneller Natur

Aufgabe 15: Begründung des Lösungszugs -> Springer auf einem Vorposten im Zentrum verleitet desn Gegner ggf. zu c7-c6 mit Schwächung der D-Linie

Aufgabe 16: Begründung des Lösungszugs -> 1. Abtausch für Schwarz ungünstig, nach Txg6 hxg6 bekommt Weiss einen starken Freibauern. 2. Möglichkeit der Turmverdopplung 3. Springer hatte nur geringe Wirkungskraft (Randstellung)

Aufgabe 19: Anmerkung -> der Zug Lxe4 führt zu Figurenverlust

Aufgabe 20: Begründung der Lösungszüge -> In den Stellungen 20 soll geprüft werden, ob bei Figurenmehrheit der Abtausch abgestrebt und bei Figurenminderheit vermieden wird. In der ersten Stellung hat Weiss einen Springer mehr, folglich müsste der Läufer auf d6 abgetauscht werden. Nach entfernen des weissen Springers auf c2 und hinzufügen eines schwarzen Springers auf c8 müsste von Weiss der Läuferabtausch durch Rückzu nach f2 vermieden werden.

Aufgabe 21: 1.Ta2 Kf3 2.Kb4 e3 3.Kc3 e2 4.Kd2 führt zwar ebenfalls zum Gewinn, ist aber eine längere Variante als die Lösungsvorgabe

Aufgabe 22: Kommentar zur Stellung -> falsch ist 1.b6+

Aufgabe 25: Kommentar zur Stellung -> Der schwarze Turm muss auf der 6. Reihe bleiben, bis der weisse Bauer diese erreicht hat. Anschliessend muss der König von hinten angegriffen werden. Laut Datenbank gibt es in dieser Stellung noch mehrere Züge, die zum Remis führen und der vorstehenden Strategie nicht entsprechen, diese Stellung sollte gegen eine eindeutigere Stellung ausgetauscht werden.

Aufgabe 26: Begründung des Lösungszugs -> Zunächst muss der Se3 vom Läufer c5 geschlagen werden. Anschliessend ist unbedingt g6-g5 erforderlich, um den ÃâC“ffnungszug f4 für den weissen Läufer auszuschliessen.

Aufgabe 27: Kommentar des Autors -> Dieses einfache Endspiel war für den Leonardo Analyst 8Mhz mit Endspiel-Rom in einer der gespielten Turnierpartien nicht zu lösen.

Aufgabe 28: Kommentar des Autors -> Mit Weiss am Zug spielt der Leonardo Sb6!!. Nach cxb6 und Kg3 erobert Weiss den schwarzen Bauern nach 18 Halbzügen.

Kursive Anmerkungen von --Paisano 20:48, 21. Jun. 2009 (CEST)


Ergebnisse

Hier einige Resultate von getesteten Geräten:

Platz Gerät Taktik Position Endspiel Gesamt
1. Mephisto Berlin Pro 52 53 62 167
2. Saitek Analyst 8 MHz 44 48 73 165
3. Mephisto Miami 43 57 51 151
3. Fidelity Excel 68000 Mach II 43 48 60 151
5. Excalibur Igor 12 MHz 45 51 51 147
6. SciSys Turbo King 35 48 58 141
7. Mephisto Milano 41 48 51 140
8. Fidelity Excel 68000 40 37 60 137
9. Krypton Regency 24 65 43 132
10. Mephisto Super Mondial II 34 55 34 123
11. Excalibur Ivan 10 MHz 28 47 43 118
12. Mephisto MM IV 35 44 35 114
13. Saitek Conquistador 42 54 18 114
14. Novag Super Expert 43 33 35 111
15. Mephisto Super Mondial 30 46 35 111
16. Saitek Prisma 32 44 34 110
17. Fidelity Par Excellence 32 25 52 109
18. SciSys Turbo S-24K 9 35 17 88
19. Novag Primo 31 18 35 84
20. Excalibur Saber IV 24 15 7 46