Fidelity Elite Avant Garde Versionen

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank

Im Jahr 1989 wurde der Avant Garde neu aufgelegt. Die Versionen 1 bis 10 des Elite Avant Garde beinhalteten nun 16 bzw. 32 Bit Hardware.


Technische Daten:
Prozessor: 68000 bis 68060, 16 - 72 MHz, 16 / 32 Bit
Speicher: 128 KB bis 1024 KB ROM, 128 KB bis 2048 KB RAM
Programmierer: Spracklen, Dan & Kathe
Zugeingabe: Magnetsensoren
Zugausgabe: 2x 4-stellige 7-Segment Anzeige (LED), 64 Feld-LEDs
Stromversorgung: 9V~ / 1,1A
Spielstufen: beliebig viele
Maße (BxTxH): 48,3 x 45,7 x 6,2 cm; Spielfeld = 36 x 36 cm
Sonstiges: Lernfähigkeit, Elo Bewertung


Elite Avant Garde
Displays


Ausstattung

Fidelity Werbung aus dem Jahr 1989

Werbeanzeige der Firma Fidelity aus dem Jahr 1989

Das sind die Ausstattungsmerkmale des Elite Avant Garde:

Ein Schachcomputer, der aus seinen Fehlern lernt!

Fidelity hat seine berühmte Hash-Table-Software mit der allerneuesten Permanentspeicher-Hardware verbunden. Das geradezu unglaubliche Ergebnis ist ein Computer, der lernen kann! Wenn der Computer beispielsweise aufgrund eines brillianten Zuges seines Gegners einen Bauern verliert, behält er diesen Fehler in seinem Dauerspeicher. Beim nächsten Mal "sieht" er, daß in dieser Stellung ein Bauer verlorenging und sucht nach einem besseren Zug. Bedenken Sie; Wenn zwei menschliche Gegner miteinander spielen, und einer dem anderen eine Falle stellt, ist es unwahrscheinlich, daß dieser auf dieselbe Falle noch einmal hereinfällt - wir Menschen können aus unseren Fehlern lernen. Normalerweise kann ein Mensch, dem es gelungen ist, einem Computer eine Falle zu stellen, diese Schwäche des Gerätes immer wieder ausnutzen, da er weiß, daß ein gewöhnlicher Schachcomputer den gleichen Fehler immer wieder begeht. Der neue Elite hingegen wird nie denselben Fehler zweimal begehen! Er vermag die schachlichen Fähigkeiten eines menschlichen Spielers in noch nie dagewesenem Ausmaß zu simulieren. Versuchen Sie es - Sie werden verblüfft sein!

Machen Sie Ihren Elite durch vergrößerte Speicherkapazität noch schneller!

Tatsache ist; Je mehr Züge ein Schachprogramm analysieren kann, desto besser ist seine Leistung. Fidelity hat im Wettlauf um noch schnellere Programme vor kurzem neue Wege beschritten; Es wurde eine Möglichkeit gefunden, um die Geschwindigkeit softwaremäßig zu erhöhen - diese Technik ist als "Hash-Table-Transpositions" (Zugumstellungstabellen) bekannt. Eine Hash-Funktion ist eine Formel, nach welcher der Computer blitzschnell Informationen abrufen kann, die aus einer vorangegangenen Berechnung in seinem Speicher enthalten sind. Auf diese Weise braucht der Computer dieselbe Berechnung nicht noch einmal durchzuführen, da er ihr Ergebnis bereits im Speicher hat. Durch die Verwendung von Hash-Funktionen kann der Computer bestimmte Informationen in weitaus kürzerer Zeit als durch Rechnen erhalten, was es ihm gestattet, Analysen wesentlich schneller durchzuführen. Darüber hinaus speichert er auch Zugumstellungen, die zu den in den Hash Tables gespeicherten Information geführt haben. Die Hash-Table-Technik ist nur erfolgreich, wenn möglichst viele Brettstellungen gefunden werden. Daher gilt: je mehr Stellungen, desto größer ist der Geschwindigkeitszuwachs. Um eine Stellung in den Hash Tables zu speichern, braucht man 8 Bytes RAM. Demnach lassen sich in 128 KByte RAM volle 16.000 Hash-Table-Stellungen unterbringen. Mit jeder Verdoppelung der Hash-Table-Größe wächst die Prozessorgeschwindigkeit Ihres Computers also um acht Prozent! Je mehr RAM Ihr Elite für die Hash Tables hat, desto schneller "denkt" er. Wo liegt die nächste Grenze der Schach-Software-Entwicklung? Versuchen Sie es doch mall mit Muli-Processing.

Der erste kommerzielle Schachcomputer mit Multi-Processing!

Durch einen losen Verbund von Prozessoren wird die Brute Force-Suche erheblich verbessert. Jeder Prozessor übernimmt eine bestimmte Aufgabe, und obwohl das nicht mit einer Verdoppelung der Leistung einhergeht, rechnen wir doch insgesamt mit einem deutlichen Zuwachs an Geschwindigkeit, Leistung und Spielstärke.

Die Prozessoren und ihre Leistungsmerkmale:

  • 68000 - Ein von Motorola entwickelter 16/32-Bit-Prozessor, der über einen 16-Bit-Bus verfügt und auf 2 Byte gleichzeitig zugreift. Zugleich ein Vier-Zyklen-Prozessor.
  • 68020 - Ein von Motorola entwickelter 32-Bit-Prozessor, der über einen 32-Bit-Bus verfügt und auf 4 Byte gleichzeitig zugrieft. Zugleich ein Drei-Zyklen-Prozessor.
  • 68030 - Ein von Motorola entwickelter 32-Bit-Prozessor, der über einen 32-Bit-Bus verfügt und auf 4 Byte gleichzeitig zugreift. Zusätzlich hat er sowohl einen Befehls- als auch Daten-Cache-Speicher für wesentlich schnellere Informationsverarbeitung. Es ist ein Zwei-Zyklen-Prozessor.
  • 68040 - Ein von Motorola entwickelter 32-Bit-Prozessor, der über einen 32-Bit-Bus verfügt und auf 4 Byte gleichzeitig zugreift. Zusätzlich hat er sowohl einen Befehls- als auch Daten-Cache-Speicher, der 20-mal größer ist als der des 68030. Es ist ein Ein-Zyklus-Prozessor.

Avant Garde Versionen

Auszug aus einem Fidelity Werbeprospekt
(Vielen Dank an W.Bucke und A.Gruber für die Bereitstellung)

CUSTOMIZED VERSIONS of the ELITE AVANT GARDE

VERSION 1, BASIC MODEL ELITE: Certified rating of 2265. Hash Table Memory is twice the size of the original MACH III MASTER (Model 6098). This model, therefore, runs 8% faster than the 6098 model.

VERSION 2, IT LEARNS!: Same as Version 1, with additional feature that allows it to learn from its mistakes.

VERSION 3, MORE HASH TABLES!: Same as Version 2, running 24% faster than the 6098 model. This increase in hash table size makes a marked difference in the capability of your Elite versus the basic version. For the absolute ultimate in hash table performance, see Version 4.

VERSION 4, MOST HASH TABLES!: Same as Version 2, running 32% faster than the 6098 model. For the Elite owner demanding optimal hash table capability available, this model stores 128K POSITIONS.

VERSION 5, OWN FIRST COMMERCIALLY AVAILABLE MULTI-PROCESSOR!: What else can we say, except that the increase in hash table size for this model accomodates the second processor added to this unit, and two 68000's are better than one!

VERSION 6, CERTIFIED RATING OF 2325!: The absolutely highest rating ever awarded a commercial product in toumament play against rated human players in 48 games. This model Elite uses a 68020 process6r running at 20 megahertz—the same hardware used to achieve the 2325 rating. Due to the certified 2325 rating, this unit requires °:) a minimum hash table size of 512K, or 64K positions.

VERSION 7, 2325 PLUS MEGA HASH TABLES!: Same as Version 6, with OVER ONE MEGABYTE OF RAM! The result of the increase in memory is an 8% increase in processing speed.

VERSION 8, THE BEST COMMERCIALLY AVAILABLE MULTI-PROCESSOR!: Certified rated 2325 program using TWO 68020 MICROPROCESSORS and the efcessary amount of RAM to support both processors.

VERSION 9, ORLANDO REVISITED!: Own an Elite similar to the unit that BEAT CRAY BLITZ, HI-TECH, AND DREW DEEP THOUGHT. Uses 68030 processor running at 32 megahertz with 1 megabyte RAM capabilitiy,

VERSION 10, THE BEST!: Our biggest engine-68040 MICROPROCESSOR. Own a chess computer that uses the same microprocessor sought after by the world's most high-tech companies. We have entered into a working relationship with MOTOROLA and will be entering the world computer toumament (Edmonton, Alberta—May, 1989) as a joint entry (FIDELITY/MOTOROLA). IMPORTANT NOTE: All optional units after the base unit have the built-in learning feature.

Please call Fidelity for a quote an any combination of processors, processing speed, or hash table memory capacity not listed above.


VERSION 1, BASIC MODEL ELITE: Zertifizierte Bewertung von 2265. Der Hash-Tabellen-Speicher ist doppelt so groß wie der des ursprünglichen MACH III MASTER (Modell 6098). Dieses Modell läuft daher 8% schneller als das Modell 6098.

VERSION 2, SIE LERNT!: Wie Version 1, mit einer zusätzlichen Funktion, die es ihm ermöglicht, aus seinen Fehlern zu lernen.

VERSION 3, MEHR HASH-TABELLEN!: Wie Version 2, aber 24 % schneller als das Modell 6098. Diese Vergrößerung der Hash-Tabellen macht einen deutlichen Unterschied in der Leistungsfähigkeit Ihres Elite gegenüber der Basisversion. Das absolute Nonplusultra an Hash-Tabellen-Leistung finden Sie in Version 4.

VERSION 4, DIE MEISTEN HASH-TABELLEN!: Wie Version 2, jedoch 32 % schneller als das Modell 6098. Für die Elite Besitzer anspruchsvollste optimale Hash-Tabellenleistung verfügbar, speichert dieses Modell 128K POSITIONEN.

VERSION 5, DER ERSTE KOMMERZIELL ERHÄLTLICHE MULTIPROZESSOR!: Was können wir sonst noch sagen, außer dass die Vergrößerung der Hash-Tabelle bei diesem Modell dem zweiten Prozessor, der diesem Gerät hinzugefügt wurde, Rechnung trägt, und zwei 68000er sind besser als einer!

VERSION 6, ZERTIFIZIERTE BEWERTUNG VON 2325!: Die absolut höchste Bewertung, die jemals für ein kommerzielles Produkt im Turnierspiel gegen menschliche Spieler in 48 Spielen vergeben wurde. Dieses Elite Modell verwendet einen 68020-Prozessor mit 20 Megahertz - dieselbe Hardware, mit der die Bewertung 2325 erreicht wurde. Aufgrund der zertifizierten 2325-Einstufung erfordert dieses Gerät eine Mindestgröße der Hashtabelle von 512K oder 64K Positionen.

VERSION 7, 2325 PLUS MEGA-HASHTABELLEN!: Wie Version 6, mit ÜBER E MEGABYTE RAM. Das Ergebnis der Erhöhung des Speichers ist eine Steigerung der Verarbeitungsgeschwindigkeit um 8 %.

VERSION 8, DER BESTE IM HANDEL ERHÄLTLICHE MULTIPROZESSOR!: Zertifiziertes, mit 2325 Punkten bewertetes Programm, das ZWEI 68020-MIKROPROZESSOREN und die erforderliche Menge an RAM zur Unterstützung beider Prozessoren verwendet.

VERSION 9, ORLANDO REVISITED!: Besitzen Sie eine Elite, die dem Gerät ähnelt, das CRAY BLITZ, HI-TECH und DREW DEEP THOUGHT geschlagen hat. Verwendet einen 68030er-Prozessor mit 32 Megahertz und 1 Megabyte RAM-Kapazität.

VERSION 10, DIE BESTE!: Unsere beste Engine - 68040 MICROPROZESSOR. Als Käufer besitzen Sie einen Schachcomputer, der denselben Mikroprozessor verwendet, der von den meisten High-Tech-Unternehmen der Welt gesucht wird. Wir sind eine Arbeitsbeziehung mit MOTOROLA eingegangen und werden am Weltcomputerturnier (Edmonton, Alberta-Mai 1989) als gemeinsamer Teilnehmer (FIDELITY/MOTOROLA) teilnehmen.

WICHTIGER HINWEIS: Alle optionalen Einheiten nach der Basiseinheit haben die eingebaute Lernfunktion.

Bitte rufen Sie Fidelity an, um ein Angebot für eine beliebige Kombination von Prozessoren, Verarbeitungsgeschwindigkeit oder Hash-Tabellen-Speicherkapazität die oben nicht aufgeführt sind.


Fidelity Elite Avant Garde Versionen
Version 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11*
Nummer 2265 2265 2265 2265 2265 2325 2325 2325 2325 2325 2325
Model 6114-1 6114-2 6114-3 6114-4 6114-5 6117-6 6117-7 6117-8 6117-9 6117-10 6117-11
RAM 16KB 16KB 16KB 128KB 32KB (16KB+16KB) 64KB 128KB 80KB 128KB 128KB 128KB
RAM (Hash Tables) 128KB 128KB 512KB 1024KB 128KB 512KB 1024KB 640KB 1024KB 1024KB 2048KB
Hash Table Stellungen 16.000 16.000 64.000 128.000 16.000 64.000 128.000 80.000 128.000 128.000 256.000
Permanent Memory 16KB 16KB 16KB 16KB 16KB ? ? ? ? ? ?
Programmgröße 128KB 128KB 128KB 128KB 192KB (128KB+64KB) 128KB 128KB 128KB 128KB 1024KB 1024KB
Takt (MHz) 16 16 16 16 16 20 20 20 32 25 66 / 72
Prozessor 68000 68000 68000 68000 68000 68020 68020 68020 68030 68040 68060
Anzahl Prozessoren 1 1 1 1 2 1 1 2 1 1 1
Lernfähigkeit nein ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja
* Bei der sogenannten Version "11", welche keine offizielle darstellt, handelt es sich um einen Eigen- bzw. Umbau durch Herrn Bucke. Weitere Informationen finden sich im Artikel von Alwin Gruber



Elite Avant Garde Versionen – Eprom Übersicht

(Auflistung von W.Bucke)

Version Nr. Chip Nummer Programmgröße Checksum Seriennr. Kaufdatum o.ä. WB
(nur f. interne Zwecke) (nur f. interne Zwecke)
1 U6 256 KB A89E 82055141 18. Feb 89
Modell 6098 U7 256 KB 32B5
2 U19 512 KB 4E65 1989
Modell 6114 U22 512 KB 0106
2 U19 512 KB 49AC 21. Jan 91
Modell 6114 U22 512 KB FD5C
3 U19 512 KB 4B3E 92570008
Modell 6115 U22 512 KB F66D
3 U19 512 KB 49AC
Modell 6115 U22 512 KB FD5C
4 U19 512 KB 4E65 1989
Modell 611X U22 512 KB 0106
5 MultiMaster V1.1:
Modell 6116 U19 0 512 KB 9CF2 1989
U22 E 512 KB 0140
MultiSlave V1.1:
U5 0 256 KB EF83
U2 E 256 KB 43B4
6 U19 512 KB 6939 92579943 13. Sep 89
Modell 6117 U22 512 KB 00D5
6 U19 512 KB 6863 93212683 Apr 90
Modell 6117 U22 512 KB F702
6 U19 512 KB 6969 Upgrade Kit 06. Apr 91
Modell 6117 U22 512 KB FCA0
7 U19 512 KB 6969 1991
Modell 6118 U22 512 KB FCA0
Version Nr. Chip Nummer Programmgröße Checksum Seriennr. Kaufdatum o.ä. WB
(nur f. interne Zwecke) (nur f. interne Zwecke)
8 Multiprozessor
Modell 6119
9 U19 512 KB 6AB7 92570002 10. Dez 89
Modell 6120 U22 512 KB 005D
9 U19 512 KB 6893 1170032 27. Apr 91
Modell 6120 U22 512 KB F702
10 U16 256 KB 1D61
Modell 6125 U17 256 KB CA62 31. Mrz 95
U18 256 KB D6AB
U19 256 KB CE57



Originalprospekt

Seite 2klein.jpg Seite 3klein.jpg